Unsere Themenseiten

Pakistan will Terroristen vor Militärgerichte stellen

Nach dem blutigen Talibanüberfall auf eine Schule sollen Terrorverdächtige in Pakistan vor Militärgerichte gestellt werden. Die Maßnahme solle zwei Jahre in Kraft bleiben, kündigte Ministerpräsident Nawaz Sharif bei einer Fernsehansprache an. Er hatte gestern in einer Marathonsitzung mit Parteien, Geheimdiensten und Militär über Anti-Terrormaßnahmen beraten. Der Angriff der radikalislamischen Taliban auf eine Schule am 16. Dezember mit 149 Toten, darunter 136 Kinder, habe Pakistan verändert.