Unsere Themenseiten

Paok-Besitzer entschuldigt sich für Revolver-Auftritt

Paok-Besitzer entschuldigt sich für Revolver-Auftritt
Paok-Besitzer entschuldigt sich für Revolver-Auftritt
Uncredited

Zwei Tage nach seinem Revolver-Auftritt auf dem Fußballfeld hat der Besitzer des griechischen Erstligisten Paok Saloniki, Iwan Savvidis, sich offiziell entschuldigt.

„Ich möchte mich bei den Fans von Paok, bei allen griechischen Fans und bei der internationalen Fußball-Gemeinschaft entschuldigen”, erklärte Savvidis auf der Homepage des Clubs.

Er habe so emotional geladen reagiert, weil es widersprüchliche Entscheidungen des Schiedsrichters gegeben habe. „Glauben Sie es mir, ich hatte nicht die Absicht mit den Schiedsrichtern oder den Gegnern zu streiten, und ich habe eindeutig niemanden bedroht”, fügte Savvidis hinzu.

Die griechische Regierung hatte am Vortag die Meisterschaft unterbrochen, nachdem Savvidis am Sonntag beim Spitzenspiel zwischen Paok Saloniki und AEK Athen mit einem Revolver an seinem Gürtel auf's Spielfeld gegangen war. Savvidis wollte gegen die Annullierung eines Tores seiner Mannschaft wegen einer Abseitsstellung protestieren.