Unsere Themenseiten

Piloten: Regeln für Drohnen müssen strenger werden

Piloten: Regeln für Drohnen müssen strenger werden
Piloten: Regeln für Drohnen müssen strenger werden
Wolfgang Kumm

Die Vereinigung Cockpit (VC) verlangt für zivile Drohnen von Hobbypiloten im deutschen Luftraum strengere Vorschriften.

Die unbemannten Geräte kämen Flugzeugen immer häufiger gefährlich nah, sagte das Vorstandsmitglied der Pilotengewerkschaft, Markus Wahl, heute auf der Luftfahrtmesse ILA in Schönefeld. «Wenn man sie falsch betreibt, stellen die Drohnen eine Gefahr für Leib und Leben von Menschen dar.» Die Pilotenvereinigung plädiert für niedrigere Flughöhen, eine Ausweichpflicht für Drohnen und mehr Aufklärung über die Regeln im Luftraum.

In Deutschland seien nach einer Schätzung der Deutschen Flugsicherung (DFS) bis heute bereits etwa 400 000 Drohnen verschiedener Größen zur privaten und kommerziellen Nutzung verkauft worden, sagte Wahl. Nach einer Prognose sollen es bis zum Jahr 2020 rund 1,1 Millionen sein.