Unsere Themenseiten

Plädoyers im Prozess um erschossenen Kleingärtner

Im Prozess um einen erschossenen Kleingärtner werden heute in Trier in Rheinland-Pfalz die Plädoyers erwartet. Möglicherweise fällt auch schon das Urteil. Verantworten muss sich ein 61-Jähriger wegen Totschlags. Er soll seinen 68-jährigen Nachbarn im März in einer Kleingartenanlage im Streit um Rasenmäherlärm erschossen haben. Die beiden lagen seit Jahren im Clinch. Der Angeklagte hatte zu Prozessbeginn erklärt, dass er die Tat bereue. Er habe sich aber von seinem Gartennachbarn bedroht gefühlt.