Unsere Themenseiten

Politologe sieht Pegida-Bewegung vor dem Ende

Politologe sieht Pegida-Bewegung vor dem Ende
Politologe sieht Pegida-Bewegung vor dem Ende
Boris Roessler

Die Pegida-Bewegung steht nach Ansicht des Dresdner Politologen Werner J. Patzelt vor dem Zerfall. Die Gruppierung zerlege sich gerade selbst.

Das sagte Patzelt bei der Vorstellung einer Studie über die Anhänger der selbst ernannten «Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes» (Pegida). Der nicht repräsentativen Untersuchung zufolge sind rund ein Drittel der Demonstranten rechtsnationale Fremdenfeinde.

Mehrheitlich handele es sich jedoch um besorgte und empörte Bürger. Und an dieser Grenze falle die Bewegung derzeit auseinander. Mit der Entstehung von Pegida in Dresden sei ein Vulkan explodiert, sagte Patzelt. «Jetzt regnet es nur noch Asche.»