Unsere Themenseiten

Prügelvideo im Netz: Sieben Jugendliche vor Gericht

Ein Mädchen wird in Tübingen Opfer einer Prügelattacke und von anderen Jugendlichen gefilmt - vor dem Amtsgericht hat der Prozess begonnen. Angeklagt sind sieben Jungen und Mädchen im Alter zwischen 14 und 16 Jahren.

Sie sollen im vergangenen November eine 13-Jährige geschlagen und den Angriff mit Handys gefilmt haben. Das Video landete im Internet. Den Angeklagten wird nach Angaben der Staatsanwaltschaft gemeinschaftliche gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Die Verhandlung fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Nicht alle der sieben beschuldigten Teenager sollen die 13-Jährige geschlagen haben. Drei Angeklagte hätten die Prügelattacke auf einem Tübinger Spielplatz per Handy aufgenommen, hieß es. Drei anderen Jugendlichen werde vorgeworfen, «Teil einer Drohkulisse» gewesen zu sein, erklärte der Staatsanwalt in Tübingen. Der Hintergrund der Tat ist weiterhin unklar.

Eine der Angeklagten veröffentlichte das Video der Attacke damals bei Facebook, wo es sich schnell im Netz verbreitete. Auf dem Clip ist zu sehen, wie zwei Angreiferinnen das Opfer abwechselnd schlagen. Das brutale Vorgehen der Mädchen löste Entsetzen und Gewaltaufrufe gegen die Schlägerinnen aus.

Die Polizei hatte an die Nutzer sozialer Medien appelliert, das Video nicht weiterzuverbreiten. Zudem waren unmittelbar nach dem Vorfall Kontrollen an einer Schule verstärkt worden.