Prinz Edward
Prinz Edward hat sein in Ostwestfalen stationiertes Regiment, die Royal Wessex Yeomanry, besucht. James Manning/PA Wire/dpa
Monarchie

Prinz Edward trägt sich in Goldenes Buch in Paderborn ein

Der jüngste Sohn der kürzlich verstorbenen Queen, Prinz Edward, hat sich in das Goldene Buch der Stadt Paderborn eingetragen. Damit hat er es seiner Mutter gleichgetan.
dpa
Paderborn

Vier Tage nach der Beerdigung der britischen Königin Elisabeth II. hat sich ihr jüngster Sohn Prinz Edward am Freitag ins Goldene Buch der Stadt Paderborn eingetragen.

Zuvor hatte der Prinz sein in Ostwestfalen stationiertes Regiment, die Royal Wessex Yeomanry, besucht. Bei dem Gespräch des Ehrenoberst am Morgen mit den britischen Soldaten in Paderborn-Sennelager war die Öffentlichkeit nicht zugelassen.

Prinz Edward wurde von Bürgermeister Michael Dreier (CDU) und dem Präsidenten des nordrhein-westfälischen Landtags, André Kuper, im Rathaus empfangen.

Die Queen hatte Paderborn 1965, 1977 und 1985 besucht und sich dabei ebenfalls ins Goldene Buch der Stadt eingetragen. Königin Elizabeth II. war am 8. September im Alter von 96 Jahren auf ihrem schottischen Landsitz Schloss Balmoral gestorben.

© dpa-infocom, dpa:220923-99-871087/2

zur Homepage