Unsere Themenseiten

Prognose: Bei Polens Kommunalwahlen Nationalkonservative vorn

Bei den Kommunalwahlen in Polen ist die nationalkonservative Oppositionspartei Recht und Gerechtigkeit einer Prognose zufolge stärkste Partei geworden. Danach stimmten 31,5 Prozent der Wähler für die PiS, 27,3 Prozent gaben der liberalkonservativen Regierungspartei Bürgerplattform von Regierungschefin Ewa Kopacz die Stimme. Die Wahlen galten als erster Stimmungstest für Regierungschefin Kopacz, die ihr Amt erst vor zwei Monaten angetreten hat. Kopacz' Vorgänger Donald Tusk wechselt im Dezember als EU-Ratspräsident nach Brüssel.