Unsere Themenseiten

Präsident trifft nach Kritik Taifun-Opfer - Hilfe versprochen 

Politik auf den Philippinen: Der wegen schleppender Hilfe für die Taifun-Opfer kritisierte philippinische Präsident Benigno Aquino hat sich erneut persönlich ein Bild von der Lage im Katastrophengebiet gemacht. Er reiste nach Guiuan auf der Insel Samar. Dort hatte der verheerende Taifun «Haiyan» seinen Zerstörungszug begonnen. Die Regierung werde alle Hebel in Bewegung setzen, damit die Menschen mit allem versorgt werden, was nötig ist, versprach Aquino. Die Menschen mussten wie viele im Katastrophengebiet tagelang auf Hilfsgüter warten.