Unsere Themenseiten

Putin: Russland will kein neues Imperium aufbauen

Kremlchef Wladimir Putin hat mit Nachdruck Vorwürfe des Westens zurückgewiesen, dass Russland nach dem Zerfall der Sowjetunion einen neuen Großmachtstatus anstrebe.

«Ich will betonen: Wir haben keine Ziele einer Wiedergeburt des Imperiums, bei uns gibt es keine imperialen Ambitionen», sagte der 62-Jährige heute bei seiner traditionellen Fernsehsprechstunde «Direkter Draht» in Moskau.

Allerdings sei eine Zusammenarbeit im postsowjetischen Raum nötig, damit sich der Lebensstandard der Menschen verbessere. Putin hatte den Zerfall der Sowjetunion vor mehr als 20 Jahren einst als größte geopolitische Katastrophe des Jahrhunderts bezeichnet.