Unsere Themenseiten

«Putin-Versteher» als Unwort des Jahres 2014 vorgeschlagen

«Putin-Versteher», «Sterbehilfe-Tourismus» und «Armutszuwanderung» zählen zu den Vorschlägen für das Unwort des Jahres 2014. Einen Renner gebe es aber noch nicht, sagte die Darmstädter Professorin Nina Janich von der sprachkritischen Jury. Das Unwort wird am 13. Januar bekanntgegeben. Insgesamt seien bisher fast 600 Einsendungen eingegangen, unter ihnen mehr als 400 verschiedene Begriffe. Vorschläge werden noch bis zum 31. Dezember angenommen. Zum «Unwort des Jahres 2013» war «Sozialtourismus» gewählt worden.