Raumflugzeug X-37B des US-Militärs nach Langzeiteinsatz gelandet

Nach einem fast zweijährigen Erprobungseinsatz im All ist die amerikanische Weltraum-Drohne X-37B sicher wieder gelandet. Der unbemannte Gleiter ging auf einem Luftwaffenstützpunkt in Kalifornien nieder. Damit endete nach 22 Monaten der dritte und längste Raumflug einer X-37. Das Ziel des Einsatzes der Raumdrohne ist geheim. Die Luftwaffe bezeichnet sie als Experimentalgleiter zur Erprobung verschiedener Systeme. Die Drohne ähnelt der ausgemusterten bemannten Raumfähre «Space Shuttle», ist aber deutlich kleiner.