Unsere Themenseiten

Rückgang der Morde in Mexiko

Stadt (dpa) - Die Zahl der Morde in Mexiko, die auf das Konto von Drogenkartellen gehen, ist nach einem Medienbericht im vergangenen Jahr zurückgegangen. Mutmaßliche Killer der Kartelle hätten etwa 10 000 Menschen ermordet, 19 Prozent weniger als im Jahr zuvor, berichtete die Zeitung «Milenio», die seit mehreren Jahren eine eigene Zählung vornimmt. Auch die offiziellen Mordziffern zeigen einen Rückgang an, auch wenn hier nicht nach Morden im Drogenmilieu und anderen Mordtaten unterschieden wird.