Unsere Themenseiten

Rumäniens Präsident kritisiert Russlandfreundlichkeit Ungarns

Rumäniens Staatspräsident Klaus Iohannis hat die russlandfreundliche Position des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban kritisiert. Außerdem verlangte er mit Blick auf den Ukraine-Konflikt mehr Nato-Präsenz in seinem Land. Es sei ein bisschen weit aus dem Fenster gelehnt, was die ungarischen Nachbarn da in der Beziehung mit Russland beziehungsweise in der Beziehung mit den europäischen Partnern tun, sagte Iohannis dem ARD-Hörfunk. Er wird heute zu einem offiziellen Besuch in Berlin erwartet. Orban steht wegen seiner Anlehnung an Russland in der Kritik.