Unsere Themenseiten

Russland kritisiert polnisches Einreiseverbot für «Nachtwölfe»

Russland hat das polnische Einreiseverbot für eine Gruppe von Motorradfahrern des Clubs «Nachtwölfe» zum 70. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkrieges scharf kritisiert. «Wir finden es schade. Wir bedauern diese Entscheidung sehr», sagte ein Kremlsprecher. Er reagierte damit auf die Entscheidung Polens, die Biker nicht in das EU-Land einreisen zu lassen. Die polnische Regierung hatte die Reisepläne als Provokation kritisiert. Die Tour soll heute in Moskau beginnen und bis nach Berlin führen.