Unsere Themenseiten

Russland sieht in EU-Sanktionsentscheidung Gefahr für Friedensprozess

Der prominente russische Außenpolitiker Konstantin Kossatschjow hat die jüngste Sanktionsentscheidung der EU als Gefahr für den Friedensprozess in der Ostukraine bezeichnet. Die Aufhebung der Strafmaßnahmen gegen sein Land an die Umsetzung der Minsker Vereinbarungen zu koppeln, könne für bestimmte Kräfte in Kiew ein Anreiz sein, die Umsetzung des Abkommens gezielt zu torpedieren. Das sagte der Vorsitzende des Ausschusses für internationale Angelegenheiten im russischen Föderationsrat. Diese wollten, dass die Sanktionen gegen Russland bestehen bleiben, sagte Kossatschjow.