Unsere Themenseiten

SAPs starkes Geschäft mit Abo-Modellen drückt auf den Gewinn

Das stark wachsende Geschäft mit Abo-Modellen aus der Cloud schmälert die Gewinnaussichten von SAP. Der Softwarekonzern rechnet auf das Gesamtjahr mit einem etwas höheren Cloud-Umsatz als bislang, der Gewinn dürfte aber niedriger ausfallen als erwartet, wie SAP am Montagmorgen in Walldorf mitteilte.

SAP stellt derzeit sein Geschäft vom Verkauf herkömmlicher Softwarelizenzen auf Verträge für Mietsoftware (Cloud Computing) um. Doch die werfen zu Beginn weniger Gewinn ab als der klassische Softwareverkauf. Die Umstellung zeigte sich in den Zahlen des dritten Quartals: Während die Cloud-Umsätze um 45 Prozent stiegen, gingen Erlöse mit herkömmlichen Softwarelizenzen zurück. Alles in allem verbuchte SAP ein Umsatzplus von fünf Prozent auf 4,3 Milliarden Euro. Das Ergebnis stieg 16 Prozent auf 881 Millionen Euro.