Unsere Themenseiten

Schäuble für flexible Nutzung des EU-Haushalts in Flüchtlingskrise

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble macht sich dafür stark, Mittel im EU-Haushalt zur Bewältigung der Flüchtlingskrise bereitzustellen. Es gehe darum, «alle zu mobilisierenden Mittel auf die Lösung der Flüchtlingsfrage zu konzentrieren», sagte er in Brüssel am Rande eines Treffens der EU-Finanzminister. Für mehr Flexibilität im EU-Haushalt zugunsten der Flüchtlingspolitik gebe es eine «breite Zustimmung» bei den EU-Ländern. Vertreter der Staaten und des Europaparlaments wollen Freitag über den EU-Haushalt für 2016 beraten.