Unsere Themenseiten

Scharfe internationale Kritik an CIA-Folter - bisher keine Proteste

Die von einem Senatsbericht enthüllten Foltermethoden des US-Geheimdienstes CIA sind in der ganzen Welt auf scharfe Kritik gestoßen. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier appellierte, solche Verhörpraktiken dürften sich nie mehr wiederholen. Kanzlerin Angela Merkel meinte, sie sei erschüttert. Die befürchteten Übergriffe auf US-Einrichtungen im Nahen Osten blieben aber aus. Der Bericht kommt zu dem Schluss, dass die Verhörmethoden nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 weitaus brutaler als bisher bekannt waren.