Unsere Themenseiten

Schiedsrichter-Chef kritisiert Spieler: Zu viele Emotionen im Spiel

Nach den acht Platzverweisen am vergangenen Bundesliga-Spieltag sieht Schiedsrichter-Chef Herbert Fandel nicht nur die Unparteiischen, sondern auch die Spieler in der Pflicht. Das seien Startprobleme, und es seien zu viele Emotionen im Spiel, sagte der Vorsitzende der Schiedsrichter-Kommission des Deutschen Fußball- Bundes dem «Kicker». Fandel betonte aber auch: «Wir werden das gemeinsam in den Griff kriegen.» Bis dahin sei eine konsequente und klare Linie gefordert.