Unsere Themenseiten

Schwarzfahren soll bald 60 statt 40 Euro kosten

Schwarzfahren in Bussen und Bahnen soll bald teurer werden. Ab Juli sind 60 statt 40 Euro fällig. Dafür hat das Bundesverkehrsministerium entsprechende Verordnungsänderungen auf den Weg gebracht. Minister Alexander Dobrindt hatte der «Bild»-Zeitung gesagt, es gehe vor allem um Fairness gegenüber Fahrgästen, die ordnungsgemäß Fahrscheine kaufen. Schwarzfahren in öffentlichen Bussen und Bahnen dürfe sich nicht lohnen. Der Bundesrat hatte sich für eine Anhebung des «erhöhten Beförderungsentgelts» stark gemacht.