Unsere Themenseiten

Schweres Erdbeben und Flutwelle treffen Chile - Acht Tote

Bei einem der bislang schwersten Erdbeben in der Geschichte Chiles sind mindestens acht Menschen getötet und Dutzende verletzt worden. Die Erschütterungen erreichten eine Stärke von 8,4 und lösten in weiten Teilen des Pazifikraums eine Tsunami-Warnung aus - von Hawaii bis Neuseeland. Stunden nach dem Beben konnte der Tsunami-Alarm in Chile aufgehoben werden.