Unsere Themenseiten

Siegemund trumpft auf - Aus für Görges und Friedsam

Siegemund trumpft auf - Aus für Görges und Friedsam
Siegemund trumpft auf - Aus für Görges und Friedsam
Daniel Maurer

Den bislang größten Erfolg ihrer Karriere nahm Laura Siegemund erstaunlich gelassen hin. Eine kurz geballte Faust, das war alles, was die 28 Jahre alte Qualifikantin beim Tennis-Turnier in Stuttgart nach ihrem klaren Triumph gegen Simona Halep aus Rumänien zeigte.

Dabei hatte Siegemund die ehemalige Nummer zwei der Welt im Achtelfinale mit druckvollem Tennis phasenweise vorgeführt und am Ende nach nur 69 Minuten klar und deutlich mit 6:1, 6:2 besiegt.

«Das ist sicher mein bisher größter Sieg, aber richtig gesetzt hat er sich noch nicht», sagte Siegemund später. «Ich habe meine Taktik einfach traumhaft umgesetzt», sagte die Nummer 71 der Welt, die in Metzingen unweit von Stuttgart zu Hause ist.

Im Viertelfinale der mit 759 000 Dollar dotierten Veranstaltung trifft die Lokalmatadorin nun auf die Italienerin Roberta Vinci, die Julia Görges aus Bad Oldesloe beim 6:3, 6:4 keine Chance ließ. «Alles, was jetzt kommt ist Zugabe», sagte Siegemund mit Blick auf die Partie an diesem Freitag zwar. «Aber ich bin auch noch nicht fertig hier. Mal sehen, was noch geht.»

Gegen Halep ging von Anfang an sehr viel. Siegemund zeigte vom ersten Punkt an eine ganz starke Leistung. Die Senkrechtstarterin des Jahres setzte die Rumänin, die am Wochenende noch im Fed Cup gegen Angelique Kerber und Co. verloren hatte, immer wieder unter Druck und beeindruckte mit sicheren Volleys am Netz. «Ich wollte aggressiv spielen, das ist mir gelungen», kommentierte sie.

Siegemund ließ sich auch von einer langen Behandlungspause der am Knöchel angeschlagenen Halep zu Beginn des zweiten Satzes nicht aus der Ruhe bringen. Zwar gab sie beim Stand von 2:1 noch einmal ihren Aufschlag ab, schaffte dann aber sofort das Rebreak. Damit war der Weg ins Viertelfinale frei.

Das Aus kam dagegen für Anna-Lena Friedsam und Julia Görges. Die deutsche Meisterin Friedsam musste sich Carla Suárez Navarro aus Spanien klar mit 2:6, 2:6 geschlagen geben und verpasste ein Viertelfinal-Duell mit Angelique Kerber. Die Australian-Open-Siegerin hatte sich bereits am Mittwoch durch einen Sieg im deutschen Vergleich mit Annika Beck für das Viertelfinale qualifiziert und bekommt es dort nun mit Suárez Navarro zu tun.

Görges war gegen die Weltranglisten-Achte Vinci völlig ohne Chance. Die Schleswig-Holsteinerin, die 2011 im Schwabenland triumphiert hatte, leistete sich viel zu viele leichte Fehler und schied nach 78 Minuten aus.