Unsere Themenseiten

Spanisches Drittliga-Team mit Bus verunglückt - Zehn Verletzte

Das Team des spanischen Fußball-Drittligisten AD Mérida ist auf der Heimfahrt von einem Punktspiel mit einem Bus verunglückt. Zehn Insassen des Busses wurden verletzt. Wie die Nachrichtenagentur Efe berichtete, waren darunter drei Spieler, der Co-Trainer und der Zeugwart. AD Mérida hatte sein Punktspiel bei UCAM Murcia 1:0 gewonnen und damit die Tabellenspitze in seiner Staffel erobert. Auf der Heimreise fuhr der Bus auf einer Autobahn bei Monesterio im Südwesten Spaniens auf einen Lastwagen auf.