Unsere Themenseiten

Spürhunde suchen Wohnhaus von mutmaßlichem Kindermörder ab

Spürhunde suchen Wohnhaus von mutmaßlichem Kindermörder ab
Spürhunde suchen Wohnhaus von mutmaßlichem Kindermörder ab
Klaus Peters

Polizisten mit Spürhunden suchen seit Freitagvormittag das Wohnhaus des mutmaßlichen Mörders von Mohamed und Elias im brandenburgischen Niedergörsdorf ab.

Ermittler in weißen Overalls erkundeten den Hof, auf dem sich kleine Stallungen und Verschläge befinden. Wonach genau gesucht werde, wollte eine Polizeisprecherin nicht sagen. Es waren zwei Spürhunde im Einsatz.

Ein 32-Jähriger, der bei seinen Eltern in dem Haus lebte, hat beide Verbrechen gestanden. Von außen ist der durch ein Tor verschlossene Hof nicht einsehbar. Vor dem Wohnhaus standen zwei Polizeiautos. Die Straßen in dem Ort waren am Freitag menschenleer.