Unsere Themenseiten

Staaten machen ernst mit Kampf gegen Steuertricks

Die Top-Wirtschaftsmächte machen ernst im Kampf gegen Steuertricks international agierender Konzerne. Die führenden Industrie- und Schwellenländer wollen sich nächste Woche über ein Paket aus 15 Maßnahmen gegen Steuergestaltung und Gewinnverlagerungen verständigen. Damit sollen Schlupflöcher, die vor allem global agierende Konzerne wie Apple, Amazon, Google oder Starbucks zur Senkung ihrer Steuerlast bisher legal nutzen, gestopft werden. Das verlautete aus Regierungskreisen in Berlin. 62 Länder beteiligen sich den Angaben zufolge direkt, weitere seien an Beratungen beteiligt.