Unsere Themenseiten

Gerichtshof: Sterbehilfe für querschnittsgelähmten Franzosen rechtens

Es ist ein europaweit vielbeachtetes Urteil: Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat die Sterbehilfe für einen Querschnittsgelähmten in Frankreich gebilligt. Die Entscheidung des obersten französischen Verwaltungsgerichts, die künstliche Ernährung des Wachkoma-Patienten zu beenden, sei kein Verstoß gegen die Europäischen Menschenrechtskonvention, hieß es. Die französische Justiz habe alle medizinischen und ethischen Aspekte dieses Falls sorgfältig abgewogen, heißt es in dem Urteil.