Unsere Themenseiten

Studie: Milliarden-Ausgaben für Bildung von Flüchtlingen nötig

Die Integration junger Flüchtlinge erfordert laut einer Studie kurzfristig zusätzliche Milliarden-Ausgaben in die Bildung - das dürfte sich für den Staat aber bezahlt machen. Das geht aus dem «Bildungsmonitor 2016» des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft hervor. Im jährlichen Vergleich der Bildungssysteme der Länder liegen erneut Sachsen, Thüringen, Bayern, Baden-Württemberg und Hamburg vorn. Das Institut untersuchte mehrere Faktoren, die den Beitrag des jeweiligen Bildungssystems zur Fachkräftesicherung für die Wirtschaft beschreiben sollen.