Unsere Themenseiten

Studie: Weltweite private Geldvermögen klettern auf Rekordhöhe

Die Menschen rund um den Globus sind so reich wie nie - allerdings ist das Vermögen ungleich verteilt. Nach einer Untersuchung des Versicherungskonzerns Allianz stieg das globale Brutto-Geldvermögen der privaten Haushalte im vergangenen Jahr um 7,1 Prozent auf den Rekordwert von 136 Billionen Euro. Zu dem weltweiten Wachstum der Geldvermögen trugen die drei Sparten Bankeinlagen, Wertpapiere sowie Versicherungen und Pensionsfonds gleichmäßig bei. Während in Asien und Amerika auch die Aktienmärkte weiter Rückenwind gaben, wird der Zuwachs zunehmend von Sparanstrengungen getragen.