Sturz von Siegel überschattet Sieg der DSV-Adler in Polen

Sturz von Siegel überschattet Sieg der DSV-Adler in Polen
Sturz von Siegel überschattet Sieg der DSV-Adler in Polen
Daniel Karmann

Ein schwerer Sturz von David Siegel hat den Sieg der deutschen Skispringer beim Team-Wettkampf im polnischen Zakopane überschattet.

Der 22-Jährige aus dem baden-württembergischen Baiersbronn konnte sich nach seinem weiten Sprung im zweiten Durchgang auf 142,5 Meter nicht auf den Beinen halten und musste mit einer Trage aus dem Auslauf gebracht werden. Siegel wurde ins Krankenhaus gebracht, eine genaue Diagnose gab es zunächst nicht.

Am Ende lagen Karl Geiger, Markus Eisenbichler, Siegel und Stephan Leyhe umgerechnet 5,5 Zentimeter vor den zweitplatzierten Österreichern. Rang drei ging an die Gastgeber.