Unsere Themenseiten

Suche nach weiteren Opfern des Erdbebens im Hindukusch

Nach dem schweren Erdbeben in der Hindukusch-Region setzten Helfer heute die Suche nach weiteren Opfern fort. Bisher wurden in Pakistan und Afghanistan bereits über 200 Tote geborgen. Im Dreiländereck Pakistan, Afghanistan und Tadschikistan entstanden bei dem Beben der Stärke 7,5 gestern schwere Schäden. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon sprach den Betroffenen in der Region sein Beileid aus. Er versprach, dass die Vereinten Nationen zur Unterstützung bei den Rettungsarbeiten bereit stünden, falls es Bedarf gebe.