Unsere Themenseiten

Handy-Video zeigt offenbar rauchendes MH17-Wrack kurz nach Absturz

Ein Jahr nach dem Abschuss von Passagierflug MH17 über der Ostukraine mit 298 Toten ist die Schuldfrage noch ungeklärt. Ein australisches Medienhaus hat jetzt ein Video veröffentlicht, das offenbar pro-russische Separatisten kurz nach dem Absturz an der Unglücksstelle zeigt. Sie habe das Material gesehen, es sei widerlich, das anzuschauen, sagte die australische Außenministerin Julie Bishop. Auf dem Video sind brennende Wrackteile sowie Koffer und auch Leichen zu sehen. Separatisten sollen zu hören sein, wie sie telefonieren. 38 der Opfer kamen aus Australien.