Unsere Themenseiten

WM 2022: Australische Polizei ermittelt wegen Korruptionsvorwürfen

Die australische Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Korruption rund um die Bewerbung des Landes für die Fußball-WM 2022. Bei den Untersuchungen geht es auch um den ehemaligen FIFA-Vizepräsidenten Jack Warner, bestätigte die Behörde heute. Gestern hatte sich der australische Verbandspräsident Frank Lowy in einem Offenen Brief zu Vorgängen und einer 500 000-Dollar-Zahlung an den Nord- und Mittelamerikanischen Dachverband CONCACAF geäußert. Die WM wurde letztlich an Katar vergeben.