Unsere Themenseiten

Syriens Regime: Ja zum Dialog - Nein zur Machtübergabe

Syriens Regime: Ja zum Dialog - Nein zur Machtübergabe
Syriens Regime: Ja zum Dialog - Nein zur Machtübergabe
Sana Handout

Syriens Außenminister Walid al-Muallim hat sich offen für einen Dialog mit Regimegegnern bei einer Friedenskonferenz in Genf gezeigt. Eine Machtübergabe aber schloss er aus.

In einem Interview mit dem Fernsehsender Sky News Arabia sagte er, die syrische Führung sei bereit, zu Gesprächen mit der Opposition nach Genf zu reisen, aber nicht zur Abgabe der Macht. Er fügte hinzu, dass Präsident Baschar al-Assad bis zur nächsten Wahl Mitte 2014 das legitime Staatsoberhaupt sei.

Die zweite internationale Syrien-Konferenz «Genf 2» ist nach mehreren Verzögerungen nun für Mitte November geplant. Syriens wichtigste Oppositionsplattform - die Nationale Koalition - hat ihre grundsätzliche Bereitschaft zu einer Teilnahme erklärt, beharrt aber auf einem Rückzug Assads. Viele islamistische Rebellen hatten sich zuletzt außerdem von dem Bündnis abgewandt.