DRAMA VON NORA FINGSCHEIDT

„Systemsprenger” für den Europäischen Filmpreis nominiert

Das deutsche Drama „Systemsprenger” ist für den Europäischen Filmpreis nominiert. Das gaben die Ausrichter am Samstag auf dem Filmfestival in Sevilla bekannt.
dpa
Nora Fingscheidt
Das deutsche Drama „Systemsprenger” ist für den Europäischen Filmpreis nominiert. Foto: Gregor Fischer/dpa
Sevilla.

Der Spielfilm von Nora Fingscheidt um ein extrem schwieriges Kind tritt gegen die Konkurrenzbeiträge „An Officer and a Spy”, „Les Misérables”, „The Favourite”, „The Traitor” und „Leid und Herrlichkeit” an.

Für die beste Regie nominiert sind Pedro Almodóvar für „Leid und Herrlichkeit”, Marco Bellocchio für „The Traitor”, Yorgos Lanthimos für „The Favourite”, Roman Polanski für „An Officer and a Spy” sowie Céline Sciamma für „Porträt einer jungen Frau in Flammen”.

Die Gala ist am 7. Dezember in Berlin geplant. Der Europäische Filmpreis wird abwechselnd in Berlin und einer anderen Stadt in Europa verliehen. Er gilt als einer der wichtigsten Auszeichnungen der Branche.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Sevilla

zur Homepage