Unsere Themenseiten

Tauziehen zwischen EU und Russland um Serbien

Nach der Warnung von Bundeskanzlerin Angela Merkel vor einem zu großen Einfluss Russlands in Serbien wollen Brüssel und Moskau das Balkanland auf die jeweilige Seite ziehen. Der EU-Nachbarschaftskommissar Johannes Hahn forderte, der EU-Kandidat müsse sich den EU-Sanktionen gegen Russland wegen der Ukrainekrise anschließen. Serbien sei dazu rechtlich verpflichtet, sagte er der Belgrader Zeitung «Novosti». Demgegenüber kritisierte der russische Außenpolitiker Alexej Puschkow die EU: Tatsächlich erpresse die EU Serbien.