Unsere Themenseiten

Teenager stirbt nach Krampf beim Schwimmen

Ein 19-Jähriger hat beim Schwimmen in einem Weiher einen Krampf erlitten und ist später im Krankenhaus gestorben. Der junge Mann ging mit seinem Bruder und Bekannten an einem Weiher im rheinland-pfälzischen Ludwigshafen spazieren und ging dann spontan ins Wasser. Aus bislang ungeklärter Ursache erlitt der Teenager dann einen Krampfanfall und ging unter. Andere Badegäste zogen ihn aus dem Wasser und leisteten Erste Hilfe. Der junge Mann wurde noch in ein Krankenhaus gebracht, wo er aber kurze Zeit später starb.