Unsere Themenseiten

Terroranschläge in Paris: Weltmeister wollen ganz schnell heim

Nach den Terroranschlägen in Paris mit mehr als hundert Toten ist der Deutsche Fußball-Bund bemüht, seine Nationalspieler und den Betreuerstab so schnell wie möglich aus Frankreich auszufliegen. «Wir müssen schauen, wie wir weiter vorgehen», sagte Teammanager Oliver Bierhoff. Die Mannschaft musste nach der mit 0:2 verlorenen Partie lange in den Stadion-Katakomben ausharren. In Kleinbussen wurden die Spieler schließlich am frühen Morgen zurück ins Teamhotel gebracht. Eine Fahrt mit dem Mannschaftsbus durch die Millionenstadt erschien aus Sicherheitsgründen nicht ratsam.