HANDBALL-BUNDESLIGA

THW Kiel baut Tabellenführung aus – Flensburg patzt

Der THW Kiel hat die Tabellenführung in der Handball-Bundesliga dank eines Patzers von Verfolger SG Flensburg-Handewitt ausgebaut.
dpa
THW-Profi
Der Kieler Ole Rahmel (r) war bester THW-Torschütze. Foto: Marijan Murat/dpa
Kiel.

Der Rekordmeister setzte sich mit 36:26 (19:10) gegen Aufsteiger HBW Balingen-Weilstetten durch – parallel verlor der Titelverteidiger aus Flensburg überraschend beim Vorletzten Eulen Ludwigshafen mit 23:25 (12:12).

Tabellenzweiter ist daher nun die TSV Hannover-Burgdorf, die sich auch dank einer überragenden Leistung von Torhüter Domenico Ebner im zweiten Durchgang gegen den HC Erlangen mit 29:25 (11:16) durchsetzte.

Die Rhein-Neckar Löwen dagegen verhinderten eine Blamage und besiegten den Tabellenletzten HSG Nordhorn-Lingen knapp mit 32:28 (16:15). Auch dank des mit sechs Treffern erneut starken Spielmachers Andy Schmid rückten die Mannheimer damit zumindest vorerst auf den vierten Platz vor. Die Füchse Berlin sind nach ihrem 32:27 (16:14)-Heimerfolg gegen die HSG Wetzlar nun Fünfter.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Kiel

zur Homepage