Unsere Themenseiten

Tiefstand bei Verkehrstoten - Keine Entwarnung von Experten

Moderne Technik, sicherere Straßen und Fortschritte in der Unfallmedizin: Der Trend zu weniger Verkehrstoten in Deutschland setzt sich fort. Nach der Schätzung des Statistischen Bundesamtes wir die Zahl der im Straßenverkehr gestorbenen Menschen bis zum Jahresende unter 3300 bleiben - etwa zehn Prozent weniger als im Vorjahr. Zugleich ist mit weniger Verletzten zu rechnen. Fachleute und Verkehrsminister Peter Ramsauer warnen aber davor, mit den Anstrengungen nachzulassen. Manche Experten pochen sogar auf striktere Regeln wie ein Tempolimit oder ein generelles Alkoholverbot am Steuer.