Unsere Themenseiten

Wieder Todesurteil in Japan vollstreckt

In Japan ist erneut ein zum Tode verurteilter Mörder gehängt worden. Das gab Justizministerin Yoko Kamikawa nach der Vollstreckung des Urteils bekannt. Bei dem Gehängten handelte es sich laut Medien um den 44-jährigen Tsukasa Kanda. Er hatte 2007 mit zwei Komplizen eine Frau in Nagoya entführt, ausgeraubt und mit einem Hammer erschlagen. Seit dem Amtsantritt des rechtskonservativen Regierungschefs Shinzo Abe Ende 2012 starben damit bereits zwölf Menschen am Galgen. Die drittgrößte Wirtschaftsnation gehört zu den wenigen Industrieländern, die noch an der Todesstrafe festhalten.