Unsere Themenseiten

Türkei fliegt Luftangriffe gegen PKK im Nordirak

Die türkische Luftwaffe hat erneut Stellungen der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK im Nordirak angegriffen. Die Luftschläge in der Region Kandil hätten zwei Stunden angedauert und seien erfolgreich verlaufen, meldet die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu unter Berufung auf Militärkreise. Über Tote oder Verletzte wurde nichts bekannt. In Kandil hat die PKK ihr Hauptquartier. In der Türkei geht die Armee seit Mitte Dezember mit einer Offensive gegen PKK-Anhänger vor, die sich in mehreren Städten verschanzt haben.