Unsere Themenseiten

Uber-Fahrdienst in Australiens Hauptstadt zugelassen

Uber-Fahrdienst in Australiens Hauptstadt zugelassen
Uber-Fahrdienst in Australiens Hauptstadt zugelassen
Lukas Coch

Der umstrittene Fahrdienst-Vermittler Uber ist jetzt in der australischen Hauptstadt Canberra zugelassen.

Die Lokalbehörden erließen entsprechende Vorschriften, die am Freitag in Kraft traten. Er sei überzeugt, dass Uber sicher und eine gute Ergänzung zu Taxis sei, sagte der Chef der Hauptstadtverwaltung, Andrew Barr. Taxifahrer hatten gegen die Zulassung protestiert. In anderen Städten Australiens sind die Uber-Dienste noch nicht erlaubt.

Die Uber-Fahrer und ihre Autos würden überprüft und registriert, teilte die Verwaltung mit. Der 2009 in Kalifornien gegründete Fahrten-Vermittler bietet Dienste in mehr als 60 Ländern an.

Uber stößt weltweit allerdings auf Widerstand der Taxi-Branche und von Behörden, die dem Dienst unfairen Wettbewerb vorwerfen. In Deutschland etwa wurde das Geschäft durch mehrere Gerichtsentscheidungen deutlich eingeschränkt.