Unsere Themenseiten

UN-Bericht: Designerdrogen-Boom in Asien

UN-Bericht: Designerdrogen-Boom in Asien
UN-Bericht: Designerdrogen-Boom in Asien
Frank Leonhardt

In Asien sind Designerdrogen weiter auf dem Vormarsch. Im Jahr 2012 beschlagnahmten die Behörden in den Regionen Südostasien und Ostasien insgesamt 226 Millionen Pillen der synthetischen Droge Methamphetamin, knapp 60 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Dies geht aus einem in Bangkok veröffentlichten Bericht der UN-Behörde für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) hervor. Auch die Zahl der Festnahmen stieg auf einen Höchststand.

Insgesamt wurden in der Region im Zusammenhang mit Methamphetaminen mehr als 387 000 Menschen festgenommen, berichtete die UNODC. Spitzenreiter war Thailand, gefolgt von China und Malaysia.