Unsere Themenseiten

Ungarn macht Grenze für Flüchtlinge dicht

Nur wenige Stunden nach Einführung der verschärften Gesetze zum Grenzübertritt hat es in Ungarn erste Verhaftungen gegeben. In der Nacht nahm die Polizei 16 Menschen fest, die den Grenzzaun zu Serbien durchschnitten hatten. Ungarn hatte den Grenzzaun bei Röszke geschlossen. Der Flüchtlingsandrang verlagerte sich von der geschlossenen Lücke zum Grenzübergang an der alten Landstraße, die von Serbien nach Ungarn führt. Seit heute bestraft Ungarn den illegalen Grenzübertritt mit Haft und Abschiebung.