Unsere Themenseiten

Ungarn sperrt in Flüchtlingskrise Grenze zu Kroatien

Ungarn sperrt in der Nacht seine rund 300 Kilometer lange Grenze zu Kroatien, um die ungehinderte Einreise von Flüchtlingen zu verhindern. Das gab Außenminister Peter Szijjarto nach einer Sitzung des Sicherheitskabinetts mit Ministerpräsident Viktor Orban bekannt, wie die staatliche Nachrichtenagentur MTI berichtete. Demnach sollte die Regelung um Mitternacht in Kraft treten. Einen Monat zuvor hatte Ungarn die Grenze zu Serbien mit einem Zaun abgeriegelt und damit Zehntausenden Flüchtlingen und Migranten die Weiterreise nach West- und Nordeuropa erschwert.