Unsere Themenseiten

Microsoft fordert Firmen-Unterstützung für digitalen Wandel

Microsoft fordert Firmen-Unterstützung für digitalen Wandel
Microsoft fordert Firmen-Unterstützung für digitalen Wandel
Andreas Gebert

Kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland benötigen für die digitale Transformation ihres Geschäfts nach Einschätzung von Microsoft noch mehr Unterstützung.

«Viele Firmen erkennen durchaus, dass sich ihr geschäftliches Umfeld dramatisch verändert, doch sie handeln nicht entsprechend», sagte Microsoft-Manager Floris van Heijst. «Wir haben also kein Erkenntnisproblem, sondern die Herausforderung, wie digitale Innovationen umgesetzt werden können.»

Laut einer von Microsoft in Auftrag gegebenen IDC-Umfrage nutzen kleine und mittlere Unternehmen moderne Informationstechnologien vor allem, um betriebliche Abläufe zu optimieren und Kosten zu senken. Für die Entwicklung innovativer Produkte oder neuer Geschäftsmodelle würden Technologien wie Cloud Computing, Big Data oder mobile Kommunikationslösungen nur von weniger als einem Drittel der Befragten eingesetzt.

Dabei gaben 62 Prozent der befragten Unternehmen an, dass sie sich mit stark wandelnden Kundenanforderungen konfrontiert sähen. Mehr als die Hälfte sieht ihr Geschäftsmodell jedoch für die Zukunft gewappnet. «Diese Einstellung birgt für viele Unternehmen Risiken, mittelfristig Teile des Geschäfts an vorhandene Wettbewerber oder neu in den Markt eintretende Firmen zu verlieren», schätzen die Marktforscher von IDC.