Unsere Themenseiten

Untersuchungen: Rosberg muss wegen Boxen-Funks bangen

Untersuchungen: Rosberg muss wegen Boxen-Funks bangen
Untersuchungen: Rosberg muss wegen Boxen-Funks bangen
Geoff Caddick

Nico Rosberg ist nach dem Grand Prix von Großbritannien zum Fall für die Rennkommissare geworden. Die Stewards kündigten nach dem zweiten Platz des WM-Spitzenreiters in Silverstone eine Untersuchung an.

Rosberg wurde wegen Getriebeproblemen wenige Runden vor Schluss von der Teamleitung von Mercedes angewiesen, nicht den siebten Gang zu nutzen. Daraufhin schalteten sich die Formel-1-Rennkommissare ein und untersuchten den Fall. Der Boxenfunk zwischen Fahrer und Team ist in der Formel 1 mittlerweile nur noch in wenigen Fällen erlaubt.