Unsere Themenseiten

Ursachensuche nach tödlichem Brückeneinsturz

Ursachensuche nach tödlichem Brückeneinsturz
Ursachensuche nach tödlichem Brückeneinsturz
Nicolas Armer

Nach dem tödlichen Unfall beim Bau einer neuen Autobahnbrücke in Unterfranken läuft der Verkehr auf der vielbefahrenen Autobahn 7 wieder normal. Am Mittwoch hatten Schaulustige dort einen Stau verursacht.

Ein Teilstück der neuen Brücke war auf einer Länge von 40 Metern eingestürzt und hatte mehrere Arbeiter mit sich gerissen, mindestens einer starb. Der Verkehr führt über die alte Brücke auf der A7 neben dem Neubau, weswegen diese Strecke nicht direkt betroffen ist, wie ein Polizeisprecher erläuterte.

Die Ermittler haben dem Polizeisprecher zufolge bereits in der Nacht ihre Untersuchungen zur Einsturzursache fortgesetzt. Es seien weitere Informationen gesammelt worden, um mögliche Fehler zu erörtern. Was das Unglück verursacht habe, könne jedoch noch nicht gesagt werden, teilte der Polizeisprecher mit.