Unsere Themenseiten

US-Börsen bremsen Dax-Lauf

Der Dax hat am Donnerstag moderate Gewinne verbucht. Nach seiner kräftigen Erholung im Oktober fehlten aktuell weitere Impulse, hieß es am Markt.

Entsprechend hänge er zurzeit am Tropf der US-Börsen. Als diese am Nachmittag schwächelten, bröckelten auch die Gewinne im deutschen Leitindex.

Mit einem Plus von 0,39 Prozent auf 10 887,74 Punkten ging der Dax aus dem Handel. Neben Quartalsberichten standen am deutschen Aktienmarkt weiterhin der von Skandalen geschwächte VW-Konzern im Fokus sowie die Lufthansa, der erneut ein Streik droht.

Der MDax der mittelgroßen deutschen Werte gab um 0,08 Prozent auf 21 171,08 Punkte nach. Der Technologiewerte-Index TecDax stieg um 0,78 Prozent auf 1810,82 Punkte.

«Im Dax wäre eine Korrekturbewegung nach dem starken Oktober in Richtung 10 500 Punkten mit einem anschließenden Lauf zurück über die 11 000er Marke im Grunde wünschenswert», meinte Marktexperte Jens Klatt von DailyFX.

Wie es weitergeht, könnten bereits die an diesem Freitag anstehenden US-Arbeitsmarktzahlen signalisieren. Eine starke Dynamik dürfte wieder Spekulationen über eine noch im Dezember kommende Zinswende in den Vereinigten Staaten schüren. Laut Händlern dürften die Marktteilnehmer darauf wohl verschnupft reagieren.